Frapalymo 21: über das Schöpfen

ich wasche die Schnappschüsse
schneide Farbspiele in Form
stecke  sie mit Melodien und Klängen fest
und wickel sie auf Fundstücke

für Frische und Frechheit lasse ich
eingehüllt in Entdeckungen
die Begegnung mit einem außer
gewöhnlichen Menschen einwirken

für den Halt massiere ich Bewegung
und sprühe Alltag darüber

dann lege ich alles korrekt
bis zum nächsten Besuch
in vier Wochen

 

„ich essen einen kurzen schlaf, dann wache ich auf und esse den nächsten kurzen schlaf“ – dieses Zitat von Herta Müller war der Impuls für das Frapalymo-Gedicht 21/2012.

nach

Schreibende, Schreibinspirierte und -inspirierende, Schreibanleitende, Schreibberatende, schreibt!