Frapalymo2013-8

Namenlose Liebe

Bei diesem Namen
denkt doch jeder
nur eins
nicht rosa-orange
nicht filigran-duftend

Mit diesem Namen
würde ich mich
nicht auf die Straße wagen
geschweige denn in Gärten
um Sommerfreude zu sein

Ach, Dein Name,
lieber Adolf Horstmann
ist mir egal
Sei mir meine Rose.
Immergrün

 

Der Impuls für dieses Gedicht am 8. November lautete „ich bin eine rose. ich habe einen namen“; dieses Bild gehört zu meinem Text. Ich bin auf der langen Liste gleich bei A hängen geblieben, das passende Geburtsjahr tat sein übriges.

nach

Schreibende, Schreibinspirierte und -inspirierende, Schreibanleitende, Schreibberatende, schreibt!

2 Gedanken zu „Frapalymo2013-8

    • Ja, was für ein Name. Wer wohl wie die Blumen benennt?
      Zwischendurch Gedichte zum Lachen machen Spaß zum Schreiben und freuen mich auch beim Lesen.
      Gruß zurück, Heike

Kommentare sind geschlossen.