Literaturlexikon für Kinder

Bei der Suche nach Beispielen für Anagramme bin ich wieder einmal auf einer Internetseite für Kinder gelandet: das Rossipotti Literaturlexikon. Hier gibt es kindgerechte, aber offensichtlich sachlich gute Informationen zu Begriffen aus der Welt der Literatur. Übersichtlich sortiert in die Bereiche Autoren, Illustratoren, Genres, Epochen und Sachbegriffe kann man nachlesen, wer Abedi, Isabel oder Budde, Nadia sind, was man unter Lyrik oder Sturm und Drang versteht oder eben was ein Aanagramm ist. Unter jedem Lexikoneintrag gibt es noch Links, wo weitere Informationen zu finden sind.

Ich liebe es, wenn Menschen komplizierte Dinge so erklären können, dass sie jedes Kind versteht. Da dies eine schwierige Aufgabe ist und auch Erwachsene für einfache Erklärungen dankbar sind, werde ich mir das Literaturlexikon merken: Manchen dort erklärten Begriff kann man brauchen, wenn man Schreibgruppen anleitet.

nach

Schreibende, Schreibinspirierte und -inspirierende, Schreibanleitende, Schreibberatende, schreibt!