Papier und Bleistift

Vor lauter Tippen am Computer könnte man fast vergessen, dass es auch noch die gute alte Papier-Stift-Methode des Schreibens gibt. Schreibt sich damit anders? Ich finde ja.

Für mein Schreiben kann ich sagen: Je kreativer und je persönlicher, desto handschriftlicher. Aber gerade wenn es mal nicht so läuft, empfiehlt es sich, probehalber umzusteigen. Vielleicht kommt die Gedicht-Idee heute mal an der Tastatur, schreibt sich die schwierige Argumentation leichter mit dem Lieblingsstift in der Hand. Oder je nachdem wo ich mich im Schreibprozess befinde, wechsle ich bei ein und dem selben Text zwischen Computer und Hand ab.

Ich werde die nächsten Tage ausschließlich von Hand schreiben. Das hat den ganz pragmatischen Grund, dass ich unterwegs und immer noch nicht gut genug ausgestattet bin, um im Zug Texte zu tippen. Deshalb ruht der Blog bis nächste Woche.
Wenn ich zurück bin, tippe ich die besten Texte ab, überarbeite sie dabei noch ganz nebenbei und dann sind sie hier vielleicht zu lesen.

nach

Schreibende, Schreibinspirierte und -inspirierende, Schreibanleitende, Schreibberatende, schreibt!

2 Gedanken zu „Papier und Bleistift

  1. Liebe Heike,
    auch auf die Gefahr hin, dass Sie gerade schreibend im Zug sitzen und meinen Kommentar nicht freischalten können: Danke für diesen Text zum Wechseln der Schreibmedien. Ich habe folgende Erfahrungen gemacht:
    1. Wir schreiben bessere Texte, wenn wir gut in den Schreibfluss kommen
    2. Das kann per Hand geschehen oder an der Tastatur
    3. Heute kann es so sein und morgen wieder anders
    4. Papier und Stift sind unkomplizierter und schneller einsatzbereit
    5. Im Ausprobieren und Wechseln finden wir unseren Schreibweg

    Viele Grüße
    von Lucia

  2. Liebe Lucia,
    ich bin dem Zug wieder entkommen – zwar zwei Stunden später als geplant, aber doch.
    Vielen Dank für Ihre fünf Punkte. Genauso erlebe ich es auch. Vor allem finde ich wichtig, mir Punkt 3 immer wieder bewusst zu machen, nicht nur bei der Frage nach dem Medium: Ich kenne mein Schreiben und habe meine Gewohnheiten, die funktionieren, aber ich bleibe offen für den aktuellen Tag, den aktuellen Text. Ziel ist, jetzt im Schreibfluss zu sein.
    Viel Freude und Erfolg beim heutigen Schreiben! Heike

Kommentare sind geschlossen.